Header
Home
Vorstand
Beirat
Mandatsträger
Ausschüsse
Satzung
Termine
Kontakt
Links
Impressum
Kreisverwaltung widerspricht Stadtführung in Sachen Marktansiedlung!
 
In dem dreiseitigen Schreiben wurden in einer tabellarischen Gegenüberstellung zur Niederschrift der Ratssitzung vom 16. Oktober 2012 die Widersprüche der Kreisverwaltung (siehe hierzu auch "Neues vom Bischofsgarten") dokumentiert (siehe unten) und auf Wunsch der Kreisverwaltung die persönlichen Daten geschwärzt. Die Unterstreichungen im Text des Schreibens stammen nicht von dem eigentlichen Verfasser der nachfolgenden Stellungnahme.



Hinzu kommt noch eine erst jetzt bekannt gewordene Aktennotiz - sie wurde über ein Jahr dem Rat der Stadt Wachenheim vorenthalten -, die nach unserer Auffassung belegt, dass alle in dem Zusammenhang Marktansiedlung getroffenen Beschlüsse sowie die Bürgerbefragung unter falschen Voraussetzungen gefasst und durchgeführt wurden und somit hinfällig sind.

Auch eine Überprüfung der Befangenheit von Ratsmitgliedern ist in diesem Zusammenhang neu vorzunehmen und zu bewerten.

Die Stellungnahme der Kreisverwaltung dürfte nun einer sachlichen Diskussion den Weg eben, und wer für Wachenheim etwas konstruktives erreichen möchte, der muss die nachfolgenden Fragen sachlich und emotionslos beantworten:

                               1. Wird der Nordstandort modernisiert und erweitert (es müssen keine 2000 qm Verkaufsfläche sein)?

                               2. Ermöglichen wir Ladengeschäfte und kulturelle Einrichtungen mit Parkplätzen in der Innenstadt?

                               3. Ermöglichen wir die Chance für Friedelsheim und Gönnheim sich eine eigene Versorgung zu schaffen?

30.01.2013
© 2006-2017 by Dr. Rainer Lukas      Seitenanfang                                                                                                                                                                     zurück